Aktuelle Informationen

Dong bu Dong - Schritt für Schritt
30.06.2020
Qigong-Figur mit Peitsche, ausgeführt von Petra Wenzel. Sie sitzt im Rollstuhl und schwenkt mit dem fast ausgestreckten linken Arm eine Peitsche über ihrem Kopf. Sie folgt der Bewegung mit ihrem Blick. Der rechte Arm ist leicht angewinkelt nach vorn vom Körper weg gehalten..

Petra Wenzel im Videoportrait: Mit der Peitsche hat sie früher Tai Chi praktiziert. Inzwischen ist sie Lehrerin für Qigong und gibt am Donnerstag, den 2. Juli einen Schnupperkurs mit Übungen im Sitzen der auch für Menschen mit Beeinträchtigungen geeignet ist.

"Ich bin eine inklusive Patchworkdecke"
18.06.2020
Detail Ausstellungstisch mit Parfümflakon, Buch und Foto

Ein Lippenstift, der sich auf den zweiten Blick als Parfümflakon entpuppt, steht auf dem Ausstellungstisch von Jennifer Sonntag neben ihrem Buch „Der Geschmack von Lippenrot“. Die Irritation ist gewollt. Jennifer Sonntag stellt bewusst Wahrnehmungsmuster in Frage.

"Geschichten, die fehlen" - Videoführung Teil IV
28.05.2020

Sie wollen wissen, wie blinde Menschen Fahrrad fahren oder ob die Gebärdensprache überall gleich auf der Welt ist? Stellen Sie eine Frage und werden Sie damit Teil der Ausstellung! Das geht auch per E-Mail an geschichten-die-fehlen@halle.de! Außerdem haben wir gefragt: Wer ist hier eigentlich behindert?

"Geschichten, die fehlen": Videoführung Teil III
20.05.2020

Dieser Teil der Videoführung nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Fünf Kapitel aus der Stadtgeschichte erzählen von beeinträchtigten Menschen. Wussten Sie, dass im 18. Jahrhundert psychisch beeinträchtigte Menschen mit Strafgefangenen zusammen verwahrt wurden?

"Geschichten, die fehlen": Videoführung Teil II
18.05.2020

Anhand persönlicher Dinge haben 35 Menschen mit Beeinträchtigung im Stadtmuseum Halle aus ihrem Leben erzählt. In der barrierefreien Videoführung stellen wir fünf von ihnen vor.

"Geschichten, die fehlen": Videoführung Teil I
16.05.2020

Barrierefreie Videos zum Internationalen Museumstag! Der findet zwar erst morgen statt, aber heute gibt es schon einen Vorgeschmack: den 1. Teil der digitalen Führung durch unsere Sonderausstellung. Das ist unser Beitrag zum diesjährigen Motto: „Das Museum für alle: Museen für Vielfalt und Inklusion“

Hermine Weise in der Heilanstalt Nietleben
15.05.2020
Figurine einer Frau im Mantel mit Dutt

Auch im historischen Teil der aktuellen Sonderausstellung werden zahlreiche Lebensgeschichten von beeinträchtigten Hallenserinnen und Hallensern erzählt.

„Ich sehe kein Hindernis“
13.05.2020
Detail Ausstellungstisch mit aufgeschlagenem Tastbilderbuch und Foto von Dolores Rehbein

Inklusion innerhalb der Familie und draußen: Dolores Rehbein weiß, wie das gehen kann.

„Geschichten, die fehlen“: Hörführung Teil IV
09.05.2020

Im letzten Teil der Hörführung geht es nicht nur um die Geschichte und aktuelle Situation behinderter Menschen in Zahlen, sondern auch darum, selbst Teil der Ausstellung zu werden - unabhängig davon, ob man behindert ist oder nicht. Machen Sie mit!

"Geschichten, die fehlen": Hörführung Teil III
09.05.2020

Wie lebten Menschen mit Beeinträchtigungen früher in Halle? In fünf Kapitel wird es hier erzählt.