„Geschichten, die fehlen“ - Wir sind gespannt auf den Kurzfilm!

25.04.2019

Testzwischenüberschrift

UND BITTE! Stück für Stück wird der Ton für den Projektfilm „Geschichten, die fehlen“ aufgenommen. Da es um die fehlenden Geschichten von Menschen mit Beeinträchtigungen geht, ist Barrierefreiheit ein Muss. Eine Audiodeskription beschreibt die Bilder, die blinde Menschen nicht sehen können. Irene Schulz hat uns dafür ihre schöne Stimme geliehen. Öffentliche Premiere hat der Kurzfilm am 11.5. um 17.00 Uhr im Stadtmuseum. Dazu laden wir herzlich ein! Im Anschluss kann man gleich im Haus bleiben, denn es ist Museumsnacht!

Davor finden anlässlich des Begegnungsfestes unter dem Motto „Mission Inklusion“  besondere Museumsrundgänge statt: Erkundungen mit dem Rollstuhl (11.30 Uhr), mit verbundenen Augen (13.00 Uhr) oder in Leichter Sprache (14.30 Uhr).

Alle Rundgänge beginnen und enden auf dem Marktplatz am Stand der Freiwilligen-Agentur.
Anmeldungen und Infos unter www.freiwilligen-agentur.de

Tonstudio Aufnahme
Foto, aufgenommen von Elke Arnold: Eine junge Frau im Tonstudio. Sie hat Kopfhörer auf spricht in ein Mikrofon.